Wunderwerk Herz: Aufbau und Funktion

Hier können Sie mehr über das Innenleben und die Arbeitsweise unseres Lebensmotors erfahren.

Wunderwerk Herz: Aufbau und Funktion
Herzgesundheit | Aug. 31, 2022

Es arbeitet rund um die Uhr, schlägt circa 60-bis 80-mal pro Minute, 100 000-mal am Tag und 42 Millionen Mal im Jahr.1  Keine Frage, das Herz ist unser Motor des Lebens, denn es pumpt ununterbrochen sauerstoffarmes Blut in die Lunge, wo es mit Sauerstoff angereichert wird. Über die Lungenvene gelangt das Blut dann in die linke Herzhälfte, von wo aus es über die Hauptschlagader (Aorta) in den Körperkreislauf gepumpt wird. Auf diese Weise pumpt das Herz innerhalb von 24 Stunden circa 7000 Liter1 Blut durch unser Herz-Kreislauf-System – eine enorme Leistung, die eine ganz besondere Anatomie erfordert.

Wunderwerk Herz: Aufbau und Funktion

Grundsätzlich ist das Herz ein Hohlorgan und besteht größtenteils aus Muskelgewebe. Es ist in etwa faustgroß, wiegt bei Männern etwa 300 Gramm und bei Frauen circa 250 Gramm und erinnert in seiner Form an eine Mango.3 Doch es gibt Ausnahmen, denn Leistungssport oder Erkrankungen können zu einer Vergrößerung des Herzens führen. Auf dem Herz befinden sich die sogenannte Koronararterien. Diese Gefäße versorgen den Herzmuskel mit Blut bzw. Sauerstoff und Nährstoffen. Schaut man sich das Innere des Herzens an, entdeckt man eine linke und eine rechte Hälfte, die von der Herzscheidewand – dem sogenannten Septum – getrennt werden.

Wunderwerk Herz: Aufbau und Funktion

Beide Herzhälften bestehen wiederum aus jeweils einer Hauptkammer (Ventrikel) und einem Vorhof (Atrium). Zwischen den Vorhöfen und den jeweiligen Herzkammern liegen segelähnliche Herzklappen. Die linke Segelklappe ist die Mitralklappe, das Pendant auf der rechten Seite wird Trikuspidalklappe genannt. Auch zwischen den Herzkammern und den abführenden Arterien liegen Herzklappen, die auch als Taschenklappen bezeichnet werden. Die rechte Taschenklappe heißt Pulmonalklappe, weil sie an der Lungenarterie sitzt, und die linke – am Ausgang zur Hauptschlagader (die Aorta) – bezeichnet man als Aortenklappe.

Alle vier Herzklappen sorgen dafür, dass das Blut auf seinem Weg durchs Herz in die richtige Richtung fließt. Dafür öffnen die Herzklappen sich ventilähnlich im Blutstrom und schließen sich dann fest, um einen Rückstrom zu verhindern. So sind diese Ventile bei jedem Pumpstoß des Herzens einer großen mechanischen Belastung ausgesetzt, und zwar ein ganzes Menschenleben lang. Grund genug, die Gesundheit des Herzens in unseren Fokus zu rücken und Menschen mit Herzerkrankungen nach allen Kräften zu unterstützen.

Quellen

1 Deutsche Herzstiftung e.V.: Der Mittelpunkt des Körpers: das Herz, online verfügbar unter https://www.herzstiftung.de/ihre-herzgesundheit/das-herz