Schwarzweißaufnahme von Wallace C. Abbott.  Er hat dunkles Haar und einen kräftigen dunklen Schnurrbart, er trägt eine Brille und ein weißes Hemd, eine Weste und Krawatte.

UNSER VERMÄCHTNIS

notch-right

1888 begann der Arzt und Apotheker Dr. Wallace C. Abbott, Medikamente auf wissenschaftlicher Basis herzustellen, um Patienten und ihren behandelnden Ärzten wirksamere Therapien anzubieten.

Dank des Pioniergeistes von Dr. Abbott zählte unser Unternehmen zu den Wegbereitern der wissenschaftlichen Anwendung der Pharmazie und investierte in neue Bereiche der medizinischen Forschung, um den wachsenden globalen Gesundheitsbedarf zu erfüllen. Unser beständiges Vordringen in neue – wissenschaftliche und geografische – Bereiche begründete eine lange Tradition unseres Unternehmens, den Menschen auf der ganzen Welt zu einem gesünderen Leben zu verhelfen.

EINE GESCHICHTE DER ENTFALTUNG MENSCHLICHEN POTENZIALS

Dr. Abbotts Unternehmergeist, seine Innovationen und seine Fürsorge leben in unserer Unternehmenskultur und unseren Beiträgen zur medizinischen Wissenschaft fort. Zahlreiche historische Ereignisse aus unserer Unternehmensgeschichte belegen den unermüdlichen Einsatz für bahnbrechende Innovationen.

  • 1888: Die Herstellung von „Alkaloid“-Arzneigranulaten durch
    Dr. Wallace C. Abbott, einem 30-jährigen praktizierenden Arzt, beginnt in den Hinterzimmern seiner Apotheke in Chicago. Das Heilmittel enthält die Wirkstoffe von Pflanzen und Kräutern. Der Gesamtumsatz des ersten Jahres erreicht 2.000 US-Dollar.
  • 1894: Das Unternehmen wird als Abbott Alkaloidal Company amtlich eingetragen. Abbott ist sowohl medizinischer Fachverlag als auch Arzneimittelhersteller.
  • 1907: Mit einer Niederlassung in London, England, betreibt das Unternehmen zum ersten Mal Geschäfte außerhalb der USA.
  • 1916: Herstellung unseres ersten synthetischen Arzneimittels, Chlorazene, einem bahnbrechenden Antiseptikum, das von dem britischen Chemiker Dr. Henry Dakin zur Behandlung verwundeter Soldaten im Ersten Weltkrieg entwickelt wurde.
  • 1922: Mit der Entwicklung von Butyn durch die Abbott Wissenschaftler Dr. Ernest Volwiler und Dr. Roger Adams entsteht das erste einer langen Reihe von bahnbrechenden Anästhetika.
  • 1929: Im Jahr des Börsencrashs, mit dem die Weltwirtschaftskrise begann, werden zum ersten Mal Abbott Aktien ausgegeben. Obwohl der Zeitpunkt unglücklich gewählt schien, stieg der Wert unserer Aktien seit dem ersten Tag an —und beträgt heute ungefähr das 10.000-fache.
  • 1932: Selbst zum Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise wächst unser Unternehmen aufgrund seiner Führungsposition in neuen Bereichen wie Vitamin- und intravenösen Präparaten. „Nur wenige der führenden Industrieunternehmen des Landes“, merkt die Zeitschrift Nation’s Commerce an, „können für das vergangene Jahr eine bessere Bilanz vorweisen als Abbott Laboratories.“
  • 1935: Markteinführung von Pentothal, das sich in den nächsten Jahren zum weltweit führenden Anästhetikum entwickeln sollte. Für diese bahnbrechende Entwicklung wurden die Erfinder, Dr. Volwiler und Dr. Donalee Tabern, später in die National Inventors Hall of Fame der USA aufgenommen.
  • 1942: Abbott tritt auf Geheiß der US-Regierung einem Konsortium von Arzneimittelherstellern bei, um die Produktion von Penicillin für den Kriegseinsatz hochzufahren. Mit vereinten Kräften wird das Produktionsvolumen um mehr als 20.000 Prozent gesteigert.
  • 1959: Einführung unseres Abbott-„A“-Logos, eines Klassikers des Industriedesigns, das bis heute den Grundpfeiler unserer visuellen Identität verkörpert.
  • 1960: Die „Neuerfindung“ unseres Unternehmens in den 1960er Jahren unter Präsident George Cain wird in einem Bestseller aus dem Jahr 2001 („Der Weg zu den Besten: Die sieben Management-Prinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg“) anschaulich beschrieben. Der Autor Jim Collins wählte Abbott zusammen mit 10 weiteren Unternehmen aus insgesamt 1.435 Unternehmen aus, die bei Produkten, Dienstleistungen, Organisation und Mitarbeitern ein Höchstmaß an Qualität aufweisen, um eine wirklich großartige Leistung hervorzubringen.
  • 1964: Die Übernahme von M&R Dietetics mit seiner beliebten Säuglingsnahrung Similac macht Abbott zu einem Marktführer im Ernährungssektor in den USA.
  • 1972: Einführung des Analysensystems ABA-100 für Klinische Chemie und des Ausria, einem bahnbrechenden Radioimmunoassaysystem zum Nachweis von Hepatitis im Serum. Dies ist der Beginn unseres modernen Diagnostikgeschäfts, mit dem wir rasch zu einem weltweiten Marktführer aufstiegen.
  • 1985: Zulassung durch die FDA für den ersten lizensierten Test zur Feststellung von HIV im Blut zur Gewährleistung sicherer Blutspenden. Dies ist eine unserer größten Errungenschaften und ein erster bedeutender medizinischer Erfolg gegen eine Bedrohung, die bis zu diesem Zeitpunkt unaufhaltsam schien.
  • 1998: Einführung von Glucerna, einer Produktlinie mit Frühstücksflocken, Gesundheits-Shakes und Snackriegeln speziell für Diabetiker (Deutschland: mit Glukosetoleranzstörung) und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.
  • 2002: FDA-Zulassung von Humira, dem ersten vollständig humanen therapeutischen monoklonalen Antikörper. Humira entwickelt sich in der Folge zum weltweit umsatzstärksten Arzneimittel.
  • 2006: Einführung des Xience V Medikament-beschichteten Stents, der sich zum Marktführer entwickelt.
  • 2010: Weiterführung der globalen Ausrichtung unseres Unternehmens; Abbott steigt zum größten Pharmaunternehmen in Indien auf, dem zweitgrößten Land der Welt.
  • 2013: Die Ausgliederung des pharmazeutischen Geschäfts in das neue Fortune 200-Unternehmen AbbVie markiert den Beginn einer neuen Ära für Abbott. Das Unternehmen orientiert sich stärker als jemals zuvor am globalen Geschäft und seinen weltweiten Verbrauchern.
  • 2014: Abbott etabliert mit „Life. To The Fullest.“ einen ganz neuen, klaren Ausdruck seiner Unternehmensidentität. Das Unternehmen bewirbt seine Identität nachdrücklicher als je zuvor und richtet seine Werbebotschaften an Konsumentengruppen in der ganzen Welt, beispielsweise als Sponsor der Abbott World Marathon Majors, einer Reihe der bedeutendsten Marathonläufe weltweit.
  • 2014: Mit der Markteinführung seines hochmodernen kontinuierlichen Glukoseüberwachungssystems, FreeStyle Libre, revolutioniert Abbott die Diabetesversorgung und macht die bisher nötigen Fingerstiche überflüssig.1
  • 2016: Abbott führt die ersten Systeme seiner Alinity-Reihe ein, einer Produktfamilie von Diagnostik- und Informatiksystemen, mit denen dem Unternehmen in Bezug auf Zuverlässigkeit, Kosten, Leistungsfähigkeit, Platzeffizienz und Bedienkomfort ein großer Schritt nach vorn gelingt. Wir gestalten die Zukunft der Diagnostiklabore.
  • 2017: Im Zuge der größten Übernahme seit seinem Bestehen übernimmt Abbott St. Jude Medical und erweitert damit sein Angebot um bahnbrechende Erfindungen und umfangreiches Fachwissen auf den Gebieten der Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Neuromodulation. Abbott konkurriert nunmehr in nahezu allen Bereichen der Herz-Kreislauf-Gesundheit und liegt bei der Vielfalt großer, wachstumsstarker Märkte auf Platz 1 oder 2.
  • 2017: Mit der Übernahme von Alere Inc. übernimmt Abbott die führende Position in der Technologie für Point-of-Care-Diagnostik und vervollständigt so sein Spektrum an Diagnostiktechnologien. Abbott befindet sich jetzt an erster Position bei Schnelltests für kardiometabolische Erkrankungen, Infektionskrankheiten und in der Toxikologie.

EINE ZUKUNFT VOLLER MÖGLICHKEITEN

Seit über 130 Jahren haben wir uns erfolgreich an stetig komplexere Veränderungen in der Gesundheitsversorgung angepasst und unseren Fokus stets darauf gelegt, Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, in jeder Lebensphase möglichst gesund zu Leben. Und das ist ein Ziel, das wir auch in Zukunft verfolgen werden.

1Fingerstiche sind bei Behandlungsentscheidungen erforderlich, wenn das Symbol „Blutzuckerwerte prüfen“ angezeigt wird, wenn die Symptome nicht mit den Systemmesswerten übereinstimmen, wenn Sie vermuten, dass die Messwerte falsch sein könnten, oder wenn bei Ihnen Symptome auftreten, die auf eine Über- oder Unterzuckerung zurückzuführen sein könnten.

true
accessibility

Sie sind dabei, zu einer anderen länder- oder regionalspezifischen Abbott-Website zu wechseln

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Einwohner eines speziellen Landes oder für spezielle Länder gedacht ist, wie auf dieser Website angegeben wird. Daher kann die Website Informationen über Arzneimittel, Medizinprodukte und andere Produkte oder Verwendungen dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern oder Regionen nicht genehmigt sind.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre spezielle Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

accessibility

Sie sind dabei, die Abbott Websites zu verlassen und zu einer Website einer Drittfirma zu wechseln

Links, die Sie von den weltweiten Abbott-Websites zu anderen Seiten leiten, unterliegen nicht der Kontrolle durch Abbott und Abbott ist nicht für die Inhalte einer solchen Website oder untergeordnete Links solcher Websites verantwortlich. Abbott stellt diese Links nur als weiterführende Informationen zur Verfügung, und die Einbeziehung eines Links bedeutet nicht, dass Abbott die verlinkte Seite billigt.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?