Großteil der Herzinfarkte vermeidbar

ZURÜCK ZUM URSPRUNG FÜR EIN GESUNDES LEBEN

Insbesondere ein ungesunder Lebensstil führt dazu, dass sich sogenannte Wohlstandserkrankungen in Deutschland immer stärker ausbreiten. So zeigte bereits die Interheart-Studie vor einigen Jahren eindrucksvoll, dass ein Großteil der Herzinfarkte auf die jeweilige Lebensform zurückzuführen ist. 1 Doch wie lässt sich diese positiv beeinflussen und das Herz zugleich stärken? Abbott, ein weltweit operierendes Gesundheitsunternehmen, verfolgt das Ziel, Betroffene unabhängig aufzuklären. Aufgrund dessen hat der Konzern für Patienten die Internetseite herzklappenhilfe.de gegründet und arbeitet in diesem Rahmen eng mit Experten wie Dr. Stefan Waller zusammen, um Herzerkrankungen möglichst effektiv entgegenzuwirken und zu den entscheidenden Schritten für ein langes Leben zu motivieren.

Krankes Deutschland

"60 Prozent der Deutschen bewegen sich täglich weniger als 30 Minuten", erzählt der Berliner Kardiologe, Autor des Buchs "Der Dr. Heart Herzcoach"sowie Patienten-Coach der Internetseite herzklappenhilfe.de Dr. Stefan Waller. "Gleichzeitig wird immer mehr fett- und kalorienreiches, meist industriell gefertigtes Essen zu sich genommen." Auch chronischer Stress mit seinen Folgeerkrankungen ist zu einer der größten Belastungen der Volksgesundheit geworden. Zahlreiche Studien belegen, dass diese Entwicklung die Ursache für den rasanten Vormarsch unserer heutigen Wohlstandserkrankungen darstellt. Dazu zählt neben Fettsucht und Diabetes vor allem auch die Arteriosklerose. Hierbei handelt es sich um eine im Laufe des Lebens zunehmende Verhärtung, Verkalkung und Verengung der Arterien. Sie ist die häufigste Ursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die unter anderem einen Infarkt sowie eine Herzinsuffizienz begünstigen.

Wunderwerk Körper

Auch wenn eine Arteriosklerose im Laufe jedes Lebens fortschreitet, kann die Geschwindigkeit, mit der unsere Blutgefäße altern beziehungsweise sich verengen, in ganz entscheidendem Ausmaß durch einen entsprechenden Lebensstil mitbestimmt werden. „Unser Körper ist ein unglaubliches Wunderwerk, das leider nicht für unser heutiges Leben perfektioniert wurde, sondern für jenes unserer Vorfahren", erklärt Dr. Waller. "In den vielen Jahrtausenden der menschlichen Evolution, in denen das Überleben immer auch von Nahrungsmangel bedroht war, wurde unser Körper darauf trainiert, zugeführte Kalorien bestmöglich zu verwerten und sich stets Reserven für schlechte Zeiten anzulegen. "Dieses ausgeklügelte genetische Programm trifft auf eine nicht mehr wiederzuerkennende Umwelt, in der es beispielsweise zu jeder Tages- und Nachtzeit Kalorien im Überfluss gibt, die per Lieferservice ohne jegliche Anstrengung direkt nach Hause kommen. Auch anhaltende Stressfaktoren im Berufs- und Privatleben sowie ein übermäßiger Konsum von Genussmitteln sind dem Körper neu und wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Verantwortung für die Gesundheit übernehmen

Wer sein Leben wieder in die gesunde Spur bringen und Herzerkrankungen effektiv entgegenwirken möchte, muss ein Stück weit zurückkehren: zurück zu dem früheren Lebensstil als Jäger und Sammler mit mehr Bewegung und geringerer Kalorienaufnahme. Mit diesem Schritt lassen sich gleichzeitig Risikofaktoren wie Cholesterinwert und Blutdruck positiv beeinflussen. Darüber hinaus hilft ein Überdenken der möglichen Stressfaktoren, um langfristig das innere Gleichgewicht wiederzufinden. "Aus meiner Sicht gibt es keine bessere Lebensversicherung, als sich um die eigenen Risikofaktoren zu kümmern", empfiehlt Dr. Waller. "Dadurch gewinnen wir nicht nur viele weitere Jahre dazu, sondern vor allem auch Lebensqualität." Weitere Informationen und unterstützende Tipps erhalten Sie unter herzklappenhilfe.de oder unter http://dr-heart.de/project/herzgesund-leben/

Über Abbott:

Bei Abbott setzen wir uns dafür ein, dass Menschen ihr Leben durch die Kraft der Gesundheit in bestmöglicher Weise führen können. Seit über 125 Jahren bringen wir der Welt neue Produkte und Technologien – in den Bereichen Ernährung, Diagnostik, Medizintechnik und generische Marken-Pharmazeutika – und eröffnen dadurch mehr Menschen in all ihren Lebensphasen mehr Möglichkeiten. Heute arbeiten 99.000 von uns daran, dass die Menschen in den über 150 Ländern, für die wir tätig sind, nicht nur länger, sondern auch besser leben können.

Folgen Sie uns auf www.abbott.com, auf Facebook unter www.facebook.com/Abbott und auf Twitter unter @AbbottNews und @AbbottGlobal.

Abbott Media:

Astrid Tinnemans, astrid.tinnemans@abbott.com, 06122-583036

  1. http://www.dr-walser.ch/interheart.pdf
  • share Weiterleiten
  • print Drucken
  • download Herunterladen
true
accessibility

Sie sind dabei, zu einer anderen länder- oder regionalspezifischen Abbott-Website zu wechseln

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Einwohner eines speziellen Landes oder für spezielle Länder gedacht ist, wie auf dieser Website angegeben wird. Daher kann die Website Informationen über Arzneimittel, Medizinprodukte und andere Produkte oder Verwendungen dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern oder Regionen nicht genehmigt sind.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre spezielle Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

accessibility

Sie sind dabei, die Abbott Websites zu verlassen und zu einer Website einer Drittfirma zu wechseln

Links, die Sie von den weltweiten Abbott-Websites zu anderen Seiten leiten, unterliegen nicht der Kontrolle durch Abbott und Abbott ist nicht für die Inhalte einer solchen Website oder untergeordnete Links solcher Websites verantwortlich. Abbott stellt diese Links nur als weiterführende Informationen zur Verfügung, und die Einbeziehung eines Links bedeutet nicht, dass Abbott die verlinkte Seite billigt.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?