SoToxaTM Mobile Test System von Abbott ermöglicht schnellen und zuverlässigen Drogennachweis aus Mundflüssigkeit

Das tragbare digitale Testsystem weist innerhalb von wenigen Minuten aus nur einer oralen Probe bis zu sechs Wirkstoffklassen nach und ist damit das erste tragbare Speichel-AnalyseSystem zur Durchführung von Drogentests im Straßenverkehr

Wiesbaden, 29. Januar 2020— Die Zahl der Verkehrsunfälle, in die Personen involviert waren, die kurz vorher Drogen wie Cannabis, Rauschmittel oder Medikamente konsumiert haben, hat sich in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren fast verdreifacht.1 Um Fahrer unter Drogeneinfluss schnellstmöglich aus dem Verkehr ziehen zu können, benötigen die Strafverfolgungsbehörden mobile Testgeräte, die ihnen verlässlich und direkt vor Ort den Nachweis von Drogen ermöglichen. Die neue, portable Technologie von Abbott bietet der Polizei ein zuverlässiges System für den schnellen Nachweis von insgesamt sechs Drogenklassen: Amphetamine, Benzodiazepine, Cannabis (THC), Kokain, Metamphetamine und Opiate. Damit ist es das erste tragbare Speichel-Analysesystem auf dem Markt, das die Drogenerkennung direkt am Ort einer Verkehrsbehinderung oder eines Unfalls ermöglicht.

„Das SoToxa™ Mobile Test System kombiniert Drogenschnelltests und präzise Ergebnisinterpretation direkt am Einsatzort“, erläutert Petra Bleibtreu, Commercial Director Toxicology für den Bereich Rapid Diagnostics bei Abbott in Deutschland. „Die neue Technologie weist wesentliche Vorteile gegenüber dem in Deutschland geläufigen Urintest auf und kann Strafverfolgungsbehörden und Arbeitgeber maßgeblich dabei unterstützen, die Folgen von Drogenkonsum im öffentlichen Verkehrsraum zu senken und die Straßen sicherer zu machen.“ Das mobile Speichel-Analysesystem arbeitet vollautomatisch und zeigt die eindeutigen Testergebnisse innerhalb von wenigen Minuten an. So weiß der Beamte direkt vor Ort, ob der Getestete Drogen konsumiert hat und kann Entscheidungen schneller und gezielter treffen.

Urintest vs. Speicheltest

In Deutschland werden in der Regel Urintests als Standard-Vortest zum rechtsverbindlichen Bluttest durchgeführt. Im Hinblick auf die Probenentnahme sind diese zeit- und kostenintensiv. Zum Schutz der Privatsphäre ist in vielen Fällen die Gewinnung von Probenmaterial nur möglich, wenn die Verdächtigen entweder zu einer Toilette gefahren werden oder für die Kontrolle eine mobile Toilette organisiert wird. Speichelproben hingegen lassen sich problemlos vor Ort entnehmen und sind weniger invasiv als Urin- oder Blutproben. Für die Probenentnahme sind weder medizinisch geschultes Personal2 noch eine spezielle räumliche Umgebung notwendig, was Ressourcen und somit Kosten spart. Da die Probenentnahme unter Beobachtung stattfindet, ist zudem die Gefahr von Verfälschung und Manipulation minimal.3

Das SoToxaTM Mobile Test System ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar und kann neben dem polizeilichen Einsatz zum Beispiel auch in den Bereichen des Justizvollzugs sowie im Rahmen der Arbeitssicherheit eingesetzt werden. Weitere Informationen: https://www.alere.com/de/home/product-details/sotoxa-mobile-test-system.html.

Abbott auf der General Police Equipment Exhibition & Conference® (GPEC)

18. - 20. Februar 2020, Frankfurt am Main, Messe

Stand: Halle 11.1 C151

Vorträge:

„The SoToxaTM Mobile Test System – An innovative solution for safer roads”  

Dr. Eva Reichardt, Scientific Marketing and Business Development Manager, Abbott

Dienstag, 18. Februar

14:30 Uhr - 14:55 Uhr

Forum Halle 11.1

„SoToxaTM Mobiles Testsystem – Eine Innovative Lösung für sicherere Straßen“

Nicolas Peschkov, Marketing Manager Toxicology DACH, Abbott

Mittwoch, 19. Februar

11:30 Uhr - 11:55 Uhr

Forum Halle 11.1

Über Abbott

Abbott ist ein weltweit führendes Gesundheitsunternehmen, das Menschen in allen Lebensphasen zu einem vitaleren, gesünderen Leben verhilft. Daran arbeiten täglich mehr als 107.000 Mitarbeiter in 160 Ländern. Das Portfolio umfasst lebensverändernde Technologien aus den Bereichen Diagnostik, Medizinprodukte, Ernährung und Markengenerika.

In Deutschland ist Abbott seit über 50 Jahren mit einer breiten Palette an Healthcare-Produkten und -Dienstleistungen vertreten, unter anderem in den Bereichen Diagnostika und Medizinprodukte. Das Unternehmen beschäftigt in der Bundesrepublik über 3.000 Mitarbeiter an neun Standorten. Unter anderem verfügt Abbott über Produktionsstätten in Wiesbaden und Neustadt am Rübenberge. Am Hauptstandort in Wiesbaden befindet sich darüber hinaus das European Distribution Center.

Weitere Informationen finden Sie unter www.de.abbott, auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/abbott-/, auf Facebook unter www.facebook.com/Abbott und auf Twitter @AbbottNews und @AbbottGlobal.

Abbott Media:
Astrid Tinnemans, astrid.tinnemans@abbott.com, 06122-58 3036

Quellen:

  1. Antwort der Bundesregierung: Cannabis-, Alkohol- und Drogenkonsum im Verkehr. Drucksache 19/2089; 11.05.2018. http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/020/1902089.pdf
  2. Willfried Schramm, Richard H. Smith, Paul A. Craig, David A. Kidwell: Drugs of Abuse in Saliva: A Review. In: Journal of Analytical Toxicology. Band 16, Nr. 1, 1. Januar 1992, ISSN 0146-4760, S. 1–9, doi:10.1093/jat/16.1.1.
true
accessibility

Sie sind dabei, zu einer anderen länder- oder regionalspezifischen Abbott-Website zu wechseln

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Einwohner eines speziellen Landes oder für spezielle Länder gedacht ist, wie auf dieser Website angegeben wird. Daher kann die Website Informationen über Arzneimittel, Medizinprodukte und andere Produkte oder Verwendungen dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern oder Regionen nicht genehmigt sind.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre spezielle Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

accessibility

Sie sind dabei, die Abbott Websites zu verlassen und zu einer Website einer Drittfirma zu wechseln

Links, die Sie von den weltweiten Abbott-Websites zu anderen Seiten leiten, unterliegen nicht der Kontrolle durch Abbott und Abbott ist nicht für die Inhalte einer solchen Website oder untergeordnete Links solcher Websites verantwortlich. Abbott stellt diese Links nur als weiterführende Informationen zur Verfügung, und die Einbeziehung eines Links bedeutet nicht, dass Abbott die verlinkte Seite billigt.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?