Neue Langzeitdaten zur Herzpumpe HeartMate 3 von Abbott zeigen verbesserte Überlebensraten und niedrigere Quoten bei Schlaganfall und Pumpenthrombose

-LVAD HEARTMATE 3™ ZEIGTE GEGENÜBER DEM WELTWEIT AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN LVAD BESSERE KLINISCHE ERGEBNISSE

-MOMENTUM 3 ERREICHTE NACH ZWEI JAHREN DEN PRIMÄREN ENDPUNKT

- PRÄSENTATION DER ERGEBNISSE AM ACC MIT GLEICHZEITIGER PUBLIKATION IM NEW ENGLAND JOURNAL OF MEDICINE

Wiesbaden, 06. Juni 2018–Abbott hat neue, hochaktuelle Daten aus der klinischen Studie MOMENTUM 3 bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um die weltweit größte Studie zu linksventrikulären Unterstützungssystemen (LVAD), bei der die Ergebnisse sowohl von Kurzzeit- als auch von Langzeittherapien ausgewertet werden. Die Daten wurden online im New England Journal of Medicine (NEJM) publiziert und im Rahmen einer Late-Breaking-Session auf der 67. Annual Scientific Session des American College of Cardiology (ACC) präsentiert.

"Die Langzeitdaten aus der Pivotstudie MOMENTUM 3 zeigen ein Gesamtüberleben von 83 % nach zwei Jahren und deutlich verbesserte klinische Ergebnisse bei unseren Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz“, sagt Dr.Mandeep R. Mehra, Medical des Brigham and Women’s Hospital Heart and Vascular Center in Boston (USA). "Wir haben eine längere Haltbarkeit der Pumpe festgestellt – was sich vor allem am Ausbleiben von bestätigten Pumpenthrombosen festmachen lässt – sowie eine signifikant reduzierte Schlaganfallrate ohne eine Zunahme bei anderen Komplikationen."

Die MOMENTUM 3-Daten – die der U.S. Food and Drug Administration (FDA) zukommen werden, um die Berücksichtigung von Abbotts LVAD HeartMate 3 für die Langzeitindikation (Destination-Therapie) zu unterstützen – verglichen das LVAD HeartMate 3 mit dem LVAD HeartMate II bei der Behandlung von Herzinsuffizienz im fortgeschrittenen Stadium.

Das HeartMate II ist das weltweit am häufigsten eingesetzte LVAD für die Langzeittherapie. An der Studie nahmen über 1.000 Patienten mit Herzinsuffizienz der Klasse IIIB oder IV gemäß der Funktionsklassifizierung der New York Heart Association (NYHA) teil. Die Nachkontrolle der Patienten dauerte sechs Monate (Endpunkt bei Kurzzeittherapie) bzw. zwei Jahre (Endpunkt bei Langzeittherapie). Patienten, die an der Studie MOMENTUM 3 teilnahmen, profitierten in den folgenden Punkten von Abbotts HeartMate 3-System:

Überlegene Raten beim ereignisfreien Überleben. Die Langzeitkohorte erreichte ihren primären Endpunkt mit einem ereignisfreien Überleben von 77,9 % (d. h. Überleben ohne beeinträchtigenden Schlaganfall oder störungsbedingte Explantation des Systems), was eine Überlegenheit gegenüber dem LVAD HeartMate II mit 56,4 % darstellt.

Verbessertes Überleben. Patienten mit dem LVAD HeartMate 3 hatten nach zwei Jahren eine Überlebensrate von 82,8 %, verglichen mit 76,2 % bei Trägern eines LVAD HeartMate II.

Niedrige Rate bei Pumpenthrombosen. Die Verdachtsquote für Pumpenthrombosen war beim LVAD HeartMate 3 nach zwei Jahren mit 1,2 % weiterhin sehr niedrig, wobei in diesem Zeitraum keine erneuten Operationen, kein Pumpenaustausch und keine dringenden Transplantationen notwendig waren.

Niedrigere Schlaganfallrate. Die Schlaganfallrate lag beim LVAD HeartMate 3 mit 10 % signifikant niedriger als beim LVAD HeartMate II mit 19 %.

Zudem zeigten Patienten mit einem LVAD HeartMate 3 gegenüber Trägern eines LVAD HeartMate II nach zwei Jahren signifikante Verbesserungen bei den Scores für funktionelle Leistungsfähigkeit und Lebensqualität, verglichen mit der Baseline. Bei allen anderen Komplikationen waren die Quoten beim LVAD HeartMate 3 mit denen vergleichbar, die bereits beim LVAD HeartMate II erhoben wurden. Letzteres ist das am häufigsten verwendete und am ausgiebigsten studierte linksventrikuläre Unterstützungssystem, das kommerziell erhältlich ist.

"Als Vorreiter im Bereich der LVAD-Therapie verfolgen wir das Ziel, Patienten lebensverändernde Medizintechnik anzubieten, die Risiken minimiert und eine verbesserte Lebensqualität bietet. Die Studiendaten aus MOMENTUM 3 zeigen die signifikanten Fortschritte von Abbott bei innovativen LVAD-Produkten und wie sich diese positiv auf die Gesundheit der Patienten auswirken", sagt Dr. John B. O’Connell, Medical Director des Geschäftsbereichs Mechanische Kreislaufunterstützung bei Abbott.

Mit Ausnahmen zu Studienzwecken gemäß Investigational Device Exemption (IDE) angelegt, ist MOMENTUM 3 eine prospektive, multizentrische, randomisierte, nicht verblindete Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit des LVAD HeartMate 3 bei der Behandlung der fortgeschrittenen, therapierefraktären, linksventrikulären Herzinsuffizienz. In die Studie wurden alle Patienten unabhängig vom Behandlungsbedarf aufgenommen, d. h., die Forscher bewerteten das System unabhängig davon, ob der Patient eine kurzfristige Unterstützung zur Überbrückung der Wartezeit bis zu einer Transplantation oder eine langfristige Unterstützung bei Nichteignung für eine Herztransplantation benötigte.

Das LVAD HeartMate 3 verfügt über die CE-Zulassung und ist von der FDA in den USA zur kurzzeitigen Überbrückungstherapie (Bridge-to-Transplant) zugelassen. Aufgrund von Bundesgesetzen darf das LVAD HeartMate 3 in den USA für Langzeitbehandlungen (Destination-Therapy) nur zu Studienzwecken verwendet werden.

Über LVAD HeartMate 3 von Abbott

Das LVAD HeartMate 3 von Abbott ist ein kleines, implantierbares System zur mechanischen Kreislaufunterstützung (MCS – „mechanical circulatory support“) für Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz, die auf eine Herztransplantation warten oder für eine solche nicht geeignet sind. Es handelt sich um das erste LVAD mit Verkaufszulassung (CE-Zeichen und FDA-Zulassung für die Bridge-to-Transplant-Nutzung), das über die Full MagLev™-Technologie verfügt. Diese besondere Bauweise trägt dazu bei, Komplikationen zu minimieren und den Blutfluss wiederherzustellen. Die im System HeartMate 3 eingesetzte Full-MagLev-Technologie sorgt dafür, dass der Rotor der Pumpe durch Magnetkräfte zum "Schweben" gebracht wird. Diese Bauweise zielt darauf ab, eine Schädigung des durch die Pumpe strömenden Blutes zu vermeiden und die klinischen Ergebnisse zu verbessern.

Über das Herzinsuffizienz-Portfolio von Abbott:

Abbott nimmt mit innovativen Lösungen wie dem CardioMEMSTM HF-System, der zukunftsweisenden quadripolaren Stimulationstechnologie, der von uns erstmals auf den Markt gebrachten MultiPoint™ Pacing-Technologie und – auf bestimmten europäischen Märkten und in den USA (dort nur zur Kurzzeitbehandlung) – dem linksventrikulären Unterstützungssystem HeartMate3™ eine Vorreiterstellung bei der Behandlung von Herzinsuffizienz ein. Abbott arbeitet mit Herzinsuffizienz-Spezialisten, Ärzten und Interessenvertretern zusammen, um innovative, kosteneffektive Lösungen zur Reduzierung von Klinikeinweisungen und zur Verbesserung der Lebensqualität für Herzinsuffizienz-Patienten weltweit anbieten zu können.

Über Abbott:

Bei Abbott setzen wir uns dafür ein, dass Menschen ihr Leben durch die Kraft der Gesundheit in bestmöglicher Weise führen können. Seit über 125 Jahren bringen wir der Welt neue Produkte und Technologien – in den Bereichen Ernährung, Diagnostik, Medizintechnik und generische Marken-Pharmazeutika – und eröffnen dadurch mehr Menschen in all ihren Lebensphasen mehr Möglichkeiten. Heute arbeiten 99.000 von uns daran, dass die Menschen in den über 150 Ländern, für die wir tätig sind, nicht nur länger, sondern auch besser leben können.

Folgen Sie uns auf www.abbott.com, auf Facebook unter www.facebook.com/Abbott und auf Twitter unter @AbbottNews und @AbbottGlobal.

Abbott Media:

Astrid Tinnemans, astrid.tinnemans@abbott.com, 06122-583036

  • share Weiterleiten
  • print Drucken
  • download Herunterladen
true
accessibility

Sie sind dabei, zu einer anderen länder- oder regionalspezifischen Abbott-Website zu wechseln

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Einwohner eines speziellen Landes oder für spezielle Länder gedacht ist, wie auf dieser Website angegeben wird. Daher kann die Website Informationen über Arzneimittel, Medizinprodukte und andere Produkte oder Verwendungen dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern oder Regionen nicht genehmigt sind.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre spezielle Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

accessibility

Sie sind dabei, die Abbott Websites zu verlassen und zu einer Website einer Drittfirma zu wechseln

Links, die Sie von den weltweiten Abbott-Websites zu anderen Seiten leiten, unterliegen nicht der Kontrolle durch Abbott und Abbott ist nicht für die Inhalte einer solchen Website oder untergeordnete Links solcher Websites verantwortlich. Abbott stellt diese Links nur als weiterführende Informationen zur Verfügung, und die Einbeziehung eines Links bedeutet nicht, dass Abbott die verlinkte Seite billigt.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?