Tackle Heart Disease

7 TIPPS ZUM UMGANG MIT RISIKOFAKTOREN FÜR HERZERKRANKUNGEN

 

Möchten Sie ein langes und gesundes Leben führen? Dann ist eine gute Herzgesundheit unentbehrlich. Ihr Herz pumpt Blut in jeden Teil Ihres Körpers. Dieses Blut enthält Sauerstoff und Nährstoffe, die Ihr Körper für eine optimale Leistung benötigt.

Natürlich lassen sich nicht alle Risikofaktoren für eine Herzerkrankung wie Alter, Geschlecht, Herkunft oder erbliche Vorbelastung beeinflussen. Aber Sie können andere wichtige Faktoren wie Ihre Ernährung beeinflussen, indem Sie die  besten Aktivitäten für ein gesundes Herz und einen gesunden Lebensstil in Ihren Alltag integrieren.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass die Wahl Ihres Lebensstils, die Sie als junger Erwachsener treffen, das Risiko eines Herzinfarkts im mittleren Alter vorbestimmen kann. Die Harvard School of Public Health hat ein   Quiz zur Herzgesundheit entwickelt, mit dem Sie feststellen können, wie hoch Ihr Risiko ist.

Nehmen Sie am Quiz teil! Danach geht es hier weiter.

Sind Sie wieder da? Sind Sie mit Ihrem Ergebnis nicht zufrieden? Folgendes können Sie tun, um Ihr Ergebnis zu verbessern.

  1. Stellen Sie sich auf die Waage.. Extrapfunde sind schlecht für Ihr Herz, insbesondere am Bauch. Sogar ein geringer Gewichtsverlust — nur 3 bis 5 Prozent Ihres Körpergewichts — kann laut der Mayo Clinic — Ihr Risiko für eine Herzerkrankung verringern. Denn ein Gewichtsverlust kann dazu beitragen, Ihren Blutdruck und den Fettanteil in Ihrem Blut zu senken. Wenn Sie abnehmen, kann sich auch Ihr Diabetesrisiko verringern, ein weiterer Risikofaktor für Herzerkrankungen.
  2. Ernähren Sie sich gesund. Planen Sie Ihre Mahlzeiten  mit Obst und Gemüse, Vollkorn, Magermilchprodukten, Geflügel ohne Haut, Fisch, Nüssen, Bohnen und Pflanzenölen (nicht tropisch). Verwenden Sie nicht zu viel Salz. Sie sollten auch Ihren Genuss an verarbeiteten Lebensmitteln wie Weißbrot, Backwaren und Speck einschränken. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie Ihre Ernährung im Einzelnen anpassen können.
  3. Bewegen Sie sich. Denken Sie daran, dass Ihr Herz ein Muskel ist. Je mehr Sie Ihre Muskeln beanspruchen, desto stärker werden sie. Um Ihr Herz zu trainieren, empfiehlt die  American Heart Association 5-mal pro Woche mindestens 30 Minuten moderates aerobes Training. Aerobe Aktivitäten wie Laufen, Joggen, Schwimmen und Radfahren bringen Herz und Lunge in Schwung und eignen sich mit am besten für die Herzgesundheit.
  4. Nicht rauchen. Die Mayo Clinic warnt, dass Rauchen Ihren Blutdruck erhöhen und den Sauerstofftransport durch das Blut zu Ihren Zellen erschweren kann. Lassen Sie sich von Freunden, Ihrer Familie oder Ihrem Arzt helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn Sie Unterstützung benötigen. Passivrauchen kann genauso gefährlich sein. Halten Sie sich daher von Bereichen fern, in denen andere Menschen rauchen.
  5. Schlafen Sie ausreichend. Die Mayo Clinic weist darauf hin, dass Schlafmangel Ihr Risiko für Bluthochdruck und Herzerkrankungen erhöht. Halten Sie sich (auch an den Wochenenden) an einen regelmäßigen und angemessenen Schlafrhythmus, um für gesunden Schlaf zu sorgen.
  6. Achten Sie auf Ihre Zahnhygiene. Eine gute Zahnhygiene ist wichtig für Ihre Herzgesundheit. Weil die Bakterien, die Zahnfleischentzündungen verursachen, in Ihr Blut gelangen und zu einer Entzündung Ihrer Blutgefäße führen können, erläutert die  Cleveland Clinic.Dies wiederum kann Ihr Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls erhöhen. Putzen Sie sich täglich die Zähne und verwenden Sie Zahnseide, damit Ihr Mund und Ihr Herz gesund bleiben.
  7. Ergreifen Sie Maßnahmen zur Stressbewältigung. Wenn Sie gestresst sind, besteht nicht nur die Wahrscheinlichkeit, zu viel, sondern auch ungesund zu essen. Stress kann außerdem dazu führen, dass der Blutdruck steigt. Ein hoher Blutdruck und eine schlechte Ernährung können das Risiko von Herzerkrankungen steigern. Ergreifen Sie also Maßnahmen zur Stressbewältigung, um Ihr Risiko zu senken. Suchen Sie nach Beschäftigungen wie  yoga, Meditation oder Lesen, die Ihnen dabei helfen können, abzuschalten und Ruhe zu finden. Nehmen Sie sich jeden Tag ein bisschen Zeit für diese Aktivitäten.

Halten Sie sich an diese Tipps für einen gesunden Lebensstil, können Sie dafür sorgen, dass Ihr Herz gesund bleibt und können Sie dazu beitragen, Ihre Risikofaktoren für eine Herzerkrankung zu reduzieren. Ihr Herz wird es Ihnen danken.

  • share Weiterleiten
  • print Drucken
  • download Herunterladen
true
accessibility

Sie sind dabei, zu einer anderen länder- oder regionalspezifischen Abbott-Website zu wechseln

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Einwohner eines speziellen Landes oder für spezielle Länder gedacht ist, wie auf dieser Website angegeben wird. Daher kann die Website Informationen über Arzneimittel, Medizinprodukte und andere Produkte oder Verwendungen dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern oder Regionen nicht genehmigt sind.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre spezielle Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

accessibility

Sie sind dabei, die Abbott Websites zu verlassen und zu einer Website einer Drittfirma zu wechseln

Links, die Sie von den weltweiten Abbott-Websites zu anderen Seiten leiten, unterliegen nicht der Kontrolle durch Abbott und Abbott ist nicht für die Inhalte einer solchen Website oder untergeordnete Links solcher Websites verantwortlich. Abbott stellt diese Links nur als weiterführende Informationen zur Verfügung, und die Einbeziehung eines Links bedeutet nicht, dass Abbott die verlinkte Seite billigt.


Die Website, die Sie angefordert haben, ist vielleicht nicht für Ihre Bildschirmgröße optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?